Domain infrarotbestrahlung.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt infrarotbestrahlung.de um. Sind Sie am Kauf der Domain infrarotbestrahlung.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Ernährungsweise:

Gruber, Manuela: Ernährungsverhalten im Wandel. Nachhaltige Ernährungsweise der Zukunft
Gruber, Manuela: Ernährungsverhalten im Wandel. Nachhaltige Ernährungsweise der Zukunft

Ernährungsverhalten im Wandel. Nachhaltige Ernährungsweise der Zukunft , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Becker, Marie-Isabel: Entwicklung einer Informationsbroschüre für Gesundheitssportler zu vegetarischer Ernährungsweise mit Handlungsempfehlungen zur Nährstoffbedarfsdeckung
Becker, Marie-Isabel: Entwicklung einer Informationsbroschüre für Gesundheitssportler zu vegetarischer Ernährungsweise mit Handlungsempfehlungen zur Nährstoffbedarfsdeckung

Entwicklung einer Informationsbroschüre für Gesundheitssportler zu vegetarischer Ernährungsweise mit Handlungsempfehlungen zur Nährstoffbedarfsdeckung , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Abnehmen für Einsteigerinnen und Einsteiger Du möchtest gerne Gewicht verlieren? Weißt aber noch nicht so richtig, wie du das angehen sollst? Und was es eigentlich bedeutet, sich gesund und bewusst zu ernähren? Oder wie du Bewegung in deinen Alltag integrieren kannst? Du möchtest entspannt abnehmen, ohne komplizierten Ernährungsplänen und strengen Regeln zu folgen? Lieber deinen ganz persönlichen Weg gehen, ohne, dass dir ständig jemand vorschreibt, was heute auf den Teller kommt? Dann ist das Arbeitsbuch von Dr. Johannes Wimmer der ideale Einstieg für dich. Das Buch richtet sich ganz bewusst nicht an Ernährungsprofis oder erfahrene Sportler und Sportlerinnen, sondern an alle, die sich mit gesunder Ernährung und gezielter Bewegung noch schwertun und nicht so richtig wissen, wie das mit dem Abnehmen wirklich klappt. Dr. Wimmer erklärt einfühlsam und in einfachen Worten, wie eine gesunde Ernährungsweise funktioniert, wie du schlechte Gewohnheiten hinter dir lässt und es schaffst, neue Routinen in dein Leben zu integrieren. Das Arbeitsbuch unterstützt dich auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht mit kleinen, täglichen Einheiten rund um gesunde Ernährung und Bewegung, ergänzt mit kleinen Schreibübungen, in denen es darum geht, die persönliche Motivation zu stärken. Denn am Ende machst du das alles nur für eine einzige Person: Und diese bist DU selbst! Du tust es für dich, für dein Wohlbefinden und für deinen Körper. Aber keine Sorge, Dr. Wimmer steht dir in den ersten 30 Tagen als Begleiter und Ratgeber zur Seite - danach schaffst du es, deinen Weg allein weiterzugehen! (Wimmer, Johannes)
Abnehmen für Einsteigerinnen und Einsteiger Du möchtest gerne Gewicht verlieren? Weißt aber noch nicht so richtig, wie du das angehen sollst? Und was es eigentlich bedeutet, sich gesund und bewusst zu ernähren? Oder wie du Bewegung in deinen Alltag integrieren kannst? Du möchtest entspannt abnehmen, ohne komplizierten Ernährungsplänen und strengen Regeln zu folgen? Lieber deinen ganz persönlichen Weg gehen, ohne, dass dir ständig jemand vorschreibt, was heute auf den Teller kommt? Dann ist das Arbeitsbuch von Dr. Johannes Wimmer der ideale Einstieg für dich. Das Buch richtet sich ganz bewusst nicht an Ernährungsprofis oder erfahrene Sportler und Sportlerinnen, sondern an alle, die sich mit gesunder Ernährung und gezielter Bewegung noch schwertun und nicht so richtig wissen, wie das mit dem Abnehmen wirklich klappt. Dr. Wimmer erklärt einfühlsam und in einfachen Worten, wie eine gesunde Ernährungsweise funktioniert, wie du schlechte Gewohnheiten hinter dir lässt und es schaffst, neue Routinen in dein Leben zu integrieren. Das Arbeitsbuch unterstützt dich auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht mit kleinen, täglichen Einheiten rund um gesunde Ernährung und Bewegung, ergänzt mit kleinen Schreibübungen, in denen es darum geht, die persönliche Motivation zu stärken. Denn am Ende machst du das alles nur für eine einzige Person: Und diese bist DU selbst! Du tust es für dich, für dein Wohlbefinden und für deinen Körper. Aber keine Sorge, Dr. Wimmer steht dir in den ersten 30 Tagen als Begleiter und Ratgeber zur Seite - danach schaffst du es, deinen Weg allein weiterzugehen! (Wimmer, Johannes)

Abnehmen für Einsteigerinnen und Einsteiger Du möchtest gerne Gewicht verlieren? Weißt aber noch nicht so richtig, wie du das angehen sollst? Und was es eigentlich bedeutet, sich gesund und bewusst zu ernähren? Oder wie du Bewegung in deinen Alltag integrieren kannst? Du möchtest entspannt abnehmen, ohne komplizierten Ernährungsplänen und strengen Regeln zu folgen? Lieber deinen ganz persönlichen Weg gehen, ohne, dass dir ständig jemand vorschreibt, was heute auf den Teller kommt? Dann ist das Arbeitsbuch von Dr. Johannes Wimmer der ideale Einstieg für dich. Das Buch richtet sich ganz bewusst nicht an Ernährungsprofis oder erfahrene Sportler und Sportlerinnen, sondern an alle, die sich mit gesunder Ernährung und gezielter Bewegung noch schwertun und nicht so richtig wissen, wie das mit dem Abnehmen wirklich klappt. Dr. Wimmer erklärt einfühlsam und in einfachen Worten, wie eine gesunde Ernährungsweise funktioniert, wie du schlechte Gewohnheiten hinter dir lässt und es schaffst, neue Routinen in dein Leben zu integrieren. Das Arbeitsbuch unterstützt dich auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht mit kleinen, täglichen Einheiten rund um gesunde Ernährung und Bewegung, ergänzt mit kleinen Schreibübungen, in denen es darum geht, die persönliche Motivation zu stärken. Denn am Ende machst du das alles nur für eine einzige Person: Und diese bist DU selbst! Du tust es für dich, für dein Wohlbefinden und für deinen Körper. Aber keine Sorge, Dr. Wimmer steht dir in den ersten 30 Tagen als Begleiter und Ratgeber zur Seite - danach schaffst du es, deinen Weg allein weiterzugehen! , Abnehmen für Einsteigerinnen und Einsteiger Du möchtest gerne Gewicht verlieren? Weißt aber noch nicht so richtig, wie du das angehen sollst? Und was es eigentlich bedeutet, sich gesund und bewusst zu ernähren? Oder wie du Bewegung in deinen Alltag integrieren kannst? Du möchtest entspannt abnehmen, ohne komplizierten Ernährungsplänen und strengen Regeln zu folgen? Lieber deinen ganz persönlichen Weg gehen, ohne, dass dir ständig jemand vorschreibt, was heute auf den Teller kommt? Dann ist das Arbeitsbuch von Dr. Johannes Wimmer der ideale Einstieg für dich. Das Buch richtet sich ganz bewusst nicht an Ernährungsprofis oder erfahrene Sportler und Sportlerinnen, sondern an alle, die sich mit gesunder Ernährung und gezielter Bewegung noch schwertun und nicht so richtig wissen, wie das mit dem Abnehmen wirklich klappt. Dr. Wimmer erklärt einfühlsam und in einfachen Worten, wie eine gesunde Ernährungsweise funktioniert, wie du schlechte Gewohnheiten hinter dir lässt und es schaffst, neue Routinen in dein Leben zu integrieren. Das Arbeitsbuch unterstützt dich auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht mit kleinen, täglichen Einheiten rund um gesunde Ernährung und Bewegung, ergänzt mit kleinen Schreibübungen, in denen es darum geht, die persönliche Motivation zu stärken. Denn am Ende machst du das alles nur für eine einzige Person: Und diese bist DU selbst! Du tust es für dich, für dein Wohlbefinden und für deinen Körper. Aber keine Sorge, Dr. Wimmer steht dir in den ersten 30 Tagen als Begleiter und Ratgeber zur Seite - danach schaffst du es, deinen Weg allein weiterzugehen! , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20230103, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: GU Körper & Seele Ratgeber Gesundheit##, Autoren: Wimmer, Johannes, Seitenzahl/Blattzahl: 144, Themenüberschrift: HEALTH & FITNESS / Diet & Nutrition / Diets, Keyword: Faust Universum;Medizin;Medizin verständlich;Doktor Wimmer; Gesund abnehmen;GU;Diät;langsam abnehmen;langfristig abnehmen;gewicht verlieren; NDR Talkshow;NDR Visite;TV Arzt; abspecken;Kilos verlieren;dünner werden, Fachschema: Hilfe / Lebenshilfe~Lebenshilfe~Allergie / Ernährung, Kochen, Backen~Abnehmen~Diät / Schlankheitsdiät~Kochen / Schlankheitsküche~Schlank, Fachkategorie: Körper und Geist~Selbsthilfe und Persönlichkeitsentwicklung~Diät~Kochen: spezielle Diäten, Warengruppe: HC/Ratgeber Lebensführung allgemein, Fachkategorie: Diätetik und Ernährung, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Graefe und Unzer Verlag, Verlag: Graefe und Unzer Verlag, Verlag: GRŽFE UND UNZER Verlag GmbH, Länge: 199, Breite: 162, Höhe: 17, Gewicht: 330, Produktform: Klappenbroschur, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK,

Preis: 16.99 € | Versand*: 0 €
Projektarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheit - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb meines beruflichen Tätigkeitsfeldes ¿ der Beratung von Menschen mit Diabetes ¿ begegnen mir viele Menschen, die durch eine gesundheitsförderliche Ernährungsweise zu einer Verbesserung ihres Wohlbefindens, ihrer gesundheitlichen Situation und der Minimierung der Entstehung von Begleiterkrankungen beitragen könnten. Es zeigt sich jedoch immer wieder, wie schwer es ist, durch jahrelange Gewohnheiten verfestigte, gesundheitsabträgliche Verhaltensmuster zu verändern. 
Erschwerend kommt hinzu, dass gesundes Essverhalten selten unmittelbar spürbare positive Konsequenzen nach sich zieht, sondern ganz im Gegenteil häufig mit Einschränkung und Verzicht einhergeht. Die Entstehung von Krankheiten wird zudem oftmals nicht direkt mit dem eigenen Ernährungsverhalten in Verbindung gebracht. Dazu kommen das Überangebot an Nahrungsmitteln und Speisen und die abnehmende Notwendigkeit von kochtechnischen Fertigkeiten durch fertige Speisenangebote, die nahezu rund um die Uhr zugänglich sind (vgl. auch Pudel 2004).
Motive für das Essverhalten sind äußerst vielschichtig. Im Vordergrund stehen keine rationalen, sondern emotionale Beweggründe, wie Geschmack, Hunger, Sättigung, Angebot, Präferenzen, Gewohnheiten, Traditionen (vgl. auch Pudel 2004). 
Nach Pudel (2004) ist ¿Essverhalten ein überwiegend durch Bedürfnisse emotional reguliertes Verhalten, das durch kognitiv-rationale Argumente wenig (oder nicht) beeinflusst wird¿ (S.113). 
Da sich Ernährungsgewohnheiten bereits frühzeitig verfestigen und im Erwachsenenalter schwer modifizierbar sind (Pudel 2004), sowie finanzielle und zeitliche Ressourcen für Ernährungsaufklärung knapp bemessen sind, ist es naheliegend, zielgruppenorientiert bei der Gruppe der Kinder und Jugendlichen anzusetzen, um eine größtmögliche Effektivität zu erzielen. 
¿Die Idee von New Public Health ist ¿think upstream¿, also den Fluss hinaufzugehen und herauszufinden, wo die Ursachen liegen und dann ¿ wo immer es möglich ist ¿ zu verhindern, dass Menschen in den Fluss fallen¿ (Bertelsmann 2003, S.28). (Bader, Susanne)
Projektarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheit - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb meines beruflichen Tätigkeitsfeldes ¿ der Beratung von Menschen mit Diabetes ¿ begegnen mir viele Menschen, die durch eine gesundheitsförderliche Ernährungsweise zu einer Verbesserung ihres Wohlbefindens, ihrer gesundheitlichen Situation und der Minimierung der Entstehung von Begleiterkrankungen beitragen könnten. Es zeigt sich jedoch immer wieder, wie schwer es ist, durch jahrelange Gewohnheiten verfestigte, gesundheitsabträgliche Verhaltensmuster zu verändern. Erschwerend kommt hinzu, dass gesundes Essverhalten selten unmittelbar spürbare positive Konsequenzen nach sich zieht, sondern ganz im Gegenteil häufig mit Einschränkung und Verzicht einhergeht. Die Entstehung von Krankheiten wird zudem oftmals nicht direkt mit dem eigenen Ernährungsverhalten in Verbindung gebracht. Dazu kommen das Überangebot an Nahrungsmitteln und Speisen und die abnehmende Notwendigkeit von kochtechnischen Fertigkeiten durch fertige Speisenangebote, die nahezu rund um die Uhr zugänglich sind (vgl. auch Pudel 2004). Motive für das Essverhalten sind äußerst vielschichtig. Im Vordergrund stehen keine rationalen, sondern emotionale Beweggründe, wie Geschmack, Hunger, Sättigung, Angebot, Präferenzen, Gewohnheiten, Traditionen (vgl. auch Pudel 2004). Nach Pudel (2004) ist ¿Essverhalten ein überwiegend durch Bedürfnisse emotional reguliertes Verhalten, das durch kognitiv-rationale Argumente wenig (oder nicht) beeinflusst wird¿ (S.113). Da sich Ernährungsgewohnheiten bereits frühzeitig verfestigen und im Erwachsenenalter schwer modifizierbar sind (Pudel 2004), sowie finanzielle und zeitliche Ressourcen für Ernährungsaufklärung knapp bemessen sind, ist es naheliegend, zielgruppenorientiert bei der Gruppe der Kinder und Jugendlichen anzusetzen, um eine größtmögliche Effektivität zu erzielen. ¿Die Idee von New Public Health ist ¿think upstream¿, also den Fluss hinaufzugehen und herauszufinden, wo die Ursachen liegen und dann ¿ wo immer es möglich ist ¿ zu verhindern, dass Menschen in den Fluss fallen¿ (Bertelsmann 2003, S.28). (Bader, Susanne)

Projektarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheit - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb meines beruflichen Tätigkeitsfeldes ¿ der Beratung von Menschen mit Diabetes ¿ begegnen mir viele Menschen, die durch eine gesundheitsförderliche Ernährungsweise zu einer Verbesserung ihres Wohlbefindens, ihrer gesundheitlichen Situation und der Minimierung der Entstehung von Begleiterkrankungen beitragen könnten. Es zeigt sich jedoch immer wieder, wie schwer es ist, durch jahrelange Gewohnheiten verfestigte, gesundheitsabträgliche Verhaltensmuster zu verändern. Erschwerend kommt hinzu, dass gesundes Essverhalten selten unmittelbar spürbare positive Konsequenzen nach sich zieht, sondern ganz im Gegenteil häufig mit Einschränkung und Verzicht einhergeht. Die Entstehung von Krankheiten wird zudem oftmals nicht direkt mit dem eigenen Ernährungsverhalten in Verbindung gebracht. Dazu kommen das Überangebot an Nahrungsmitteln und Speisen und die abnehmende Notwendigkeit von kochtechnischen Fertigkeiten durch fertige Speisenangebote, die nahezu rund um die Uhr zugänglich sind (vgl. auch Pudel 2004). Motive für das Essverhalten sind äußerst vielschichtig. Im Vordergrund stehen keine rationalen, sondern emotionale Beweggründe, wie Geschmack, Hunger, Sättigung, Angebot, Präferenzen, Gewohnheiten, Traditionen (vgl. auch Pudel 2004). Nach Pudel (2004) ist ¿Essverhalten ein überwiegend durch Bedürfnisse emotional reguliertes Verhalten, das durch kognitiv-rationale Argumente wenig (oder nicht) beeinflusst wird¿ (S.113). Da sich Ernährungsgewohnheiten bereits frühzeitig verfestigen und im Erwachsenenalter schwer modifizierbar sind (Pudel 2004), sowie finanzielle und zeitliche Ressourcen für Ernährungsaufklärung knapp bemessen sind, ist es naheliegend, zielgruppenorientiert bei der Gruppe der Kinder und Jugendlichen anzusetzen, um eine größtmögliche Effektivität zu erzielen. ¿Die Idee von New Public Health ist ¿think upstream¿, also den Fluss hinaufzugehen und herauszufinden, wo die Ursachen liegen und dann ¿ wo immer es möglich ist ¿ zu verhindern, dass Menschen in den Fluss fallen¿ (Bertelsmann 2003, S.28). , Fachbücher, Lernen & Nachschlagen > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20090731, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Bader, Susanne, Auflage: 09003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Projekt; Förderung; Verhaltens, Warengruppe: HC/Allgemeinmedizin/Diagnostik/Therapie, Fachkategorie: Medizin und Gesundheit: Ratgeber, Sachbuch, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Mathematik/Naturwissenschaften/Technik/Medizin, Genre: Mathematik/Naturwissenschaften/Technik/Medizin, eBook EAN: 9783638899123, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Seid ihr mit eurer Ernährungsweise zufrieden?

Als KI habe ich keine eigene Ernährungsweise. Meine Aufgabe ist es, Informationen bereitzustellen und Fragen zu beantworten. Es li...

Als KI habe ich keine eigene Ernährungsweise. Meine Aufgabe ist es, Informationen bereitzustellen und Fragen zu beantworten. Es liegt an den Menschen, ihre Ernährungsweise zu bewerten und zu entscheiden, ob sie damit zufrieden sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Ernährungsweise lohnt sich am meisten?

Es gibt keine allgemeingültige Antwort auf diese Frage, da die optimale Ernährungsweise von individuellen Bedürfnissen und Zielen...

Es gibt keine allgemeingültige Antwort auf diese Frage, da die optimale Ernährungsweise von individuellen Bedürfnissen und Zielen abhängt. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, magerem Protein und gesunden Fetten ist, wird jedoch von den meisten Ernährungsexperten empfohlen. Es ist wichtig, auf die individuellen Bedürfnisse des Körpers zu achten und gegebenenfalls Rücksprache mit einem Fachmann zu halten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was haltet ihr von dieser Ernährungsweise?

Als KI habe ich keine persönliche Meinung. Es wäre hilfreich, wenn du mir mehr Informationen gibst, um welche Ernährungsweise es s...

Als KI habe ich keine persönliche Meinung. Es wäre hilfreich, wenn du mir mehr Informationen gibst, um welche Ernährungsweise es sich handelt. Dann kann ich dir mehr dazu sagen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie nennt man die Ernährungsweise als Fleischesser?

Die Ernährungsweise als Fleischesser wird als omnivor bezeichnet, da sie sowohl tierische als auch pflanzliche Nahrungsmittel umfa...

Die Ernährungsweise als Fleischesser wird als omnivor bezeichnet, da sie sowohl tierische als auch pflanzliche Nahrungsmittel umfasst.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Warum kämpfen so viele Menschen mit Übergewicht und seinen Folgeerkrankungen? Die Antwort liegt in unserer Natur! Die versteckten Ursachen für Fettleibigkeit sind laut Richard Johnson uralte Mechanismen vom Beginn der Evolution. Unsere Vorfahren aktivierten mit dem Verzehr von fruchtzuckerreicher Nahrung einen "Fettschalter", um rasch Speck ansetzen zu können und so Extremsituationen wie Dürreperioden oder kalte Winter zu überstehen. Das Problem: Dieser "Schalter" ist bei vielen von uns dauerhaft aktiviert! Was früher ein Überlebensvorteil war, ist heute "dank" unserer modernen Lebensweise eine fette Falle. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Ernährung und einer Umstellung der Lebensweise kann dieser genetische Schalter wieder zu unseren Gunsten von Fettspeicherung auf Fettverbrennung umgelegt werden.
Richard Johnson klärt darüber auf, dass dieser genetische Schalter nicht nur für Übergewicht verantwortlich ist, sondern auch hinter zahlreichen Zivilisationskrankheiten der westlichen Welt steckt, wie Herzinfarkt, Krebs und Demenz. Zudem präsentiert der Autor überraschende Zusammenhänge zwischen dem Mechanismus des "Fettschalters" und weiteren Krankheiten wie Gicht, Nieren- oder Lebererkrankungen und Schlaganfällen sowie Verhaltensauffälligkeiten wie Suchterkrankungen oder ADHS.
In seinem leicht verständlichen Ratgeber spannt der Autor einen Bogen von wissenschaftlichen Studien über die Evolutionsgeschichte bis hin zu Forschungsergebnissen aus dem Tierreich und gibt praktische Tipps für den Weg zum Normalgewicht.
Über unsere Ernährungsweise können wir den "Fettschalter" an- und abschalten und damit regeln, ob unser Körper Fett einlagert oder Energie produziert. Richard Johnson erklärt, warum vor allem der Verzehr von Fruktose (nicht Glukose) hinter einer Insulinresistenz steckt, welche Nahrungsmittel dafür sorgen, dass unser Körper selbst Fruktose herstellt und welche wichtige Rolle weitere Faktoren wie unser Wasserhaushalt, die Versorgung mit Vitamin C und unser Salz-Konsum für einen gesunden Stoffwechsel spielen. Wenn wir verstehen, warum wir von Natur aus dazu neigen, Fett zu speichern, dann können wir aktiv gegensteuern und nicht nur Übergewicht bekämpfen, sondern auch weiteren Erkrankungen vorbeugen. (Johnson, Richard)
Warum kämpfen so viele Menschen mit Übergewicht und seinen Folgeerkrankungen? Die Antwort liegt in unserer Natur! Die versteckten Ursachen für Fettleibigkeit sind laut Richard Johnson uralte Mechanismen vom Beginn der Evolution. Unsere Vorfahren aktivierten mit dem Verzehr von fruchtzuckerreicher Nahrung einen "Fettschalter", um rasch Speck ansetzen zu können und so Extremsituationen wie Dürreperioden oder kalte Winter zu überstehen. Das Problem: Dieser "Schalter" ist bei vielen von uns dauerhaft aktiviert! Was früher ein Überlebensvorteil war, ist heute "dank" unserer modernen Lebensweise eine fette Falle. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Ernährung und einer Umstellung der Lebensweise kann dieser genetische Schalter wieder zu unseren Gunsten von Fettspeicherung auf Fettverbrennung umgelegt werden. Richard Johnson klärt darüber auf, dass dieser genetische Schalter nicht nur für Übergewicht verantwortlich ist, sondern auch hinter zahlreichen Zivilisationskrankheiten der westlichen Welt steckt, wie Herzinfarkt, Krebs und Demenz. Zudem präsentiert der Autor überraschende Zusammenhänge zwischen dem Mechanismus des "Fettschalters" und weiteren Krankheiten wie Gicht, Nieren- oder Lebererkrankungen und Schlaganfällen sowie Verhaltensauffälligkeiten wie Suchterkrankungen oder ADHS. In seinem leicht verständlichen Ratgeber spannt der Autor einen Bogen von wissenschaftlichen Studien über die Evolutionsgeschichte bis hin zu Forschungsergebnissen aus dem Tierreich und gibt praktische Tipps für den Weg zum Normalgewicht. Über unsere Ernährungsweise können wir den "Fettschalter" an- und abschalten und damit regeln, ob unser Körper Fett einlagert oder Energie produziert. Richard Johnson erklärt, warum vor allem der Verzehr von Fruktose (nicht Glukose) hinter einer Insulinresistenz steckt, welche Nahrungsmittel dafür sorgen, dass unser Körper selbst Fruktose herstellt und welche wichtige Rolle weitere Faktoren wie unser Wasserhaushalt, die Versorgung mit Vitamin C und unser Salz-Konsum für einen gesunden Stoffwechsel spielen. Wenn wir verstehen, warum wir von Natur aus dazu neigen, Fett zu speichern, dann können wir aktiv gegensteuern und nicht nur Übergewicht bekämpfen, sondern auch weiteren Erkrankungen vorbeugen. (Johnson, Richard)

Warum kämpfen so viele Menschen mit Übergewicht und seinen Folgeerkrankungen? Die Antwort liegt in unserer Natur! Die versteckten Ursachen für Fettleibigkeit sind laut Richard Johnson uralte Mechanismen vom Beginn der Evolution. Unsere Vorfahren aktivierten mit dem Verzehr von fruchtzuckerreicher Nahrung einen "Fettschalter", um rasch Speck ansetzen zu können und so Extremsituationen wie Dürreperioden oder kalte Winter zu überstehen. Das Problem: Dieser "Schalter" ist bei vielen von uns dauerhaft aktiviert! Was früher ein Überlebensvorteil war, ist heute "dank" unserer modernen Lebensweise eine fette Falle. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Ernährung und einer Umstellung der Lebensweise kann dieser genetische Schalter wieder zu unseren Gunsten von Fettspeicherung auf Fettverbrennung umgelegt werden. Richard Johnson klärt darüber auf, dass dieser genetische Schalter nicht nur für Übergewicht verantwortlich ist, sondern auch hinter zahlreichen Zivilisationskrankheiten der westlichen Welt steckt, wie Herzinfarkt, Krebs und Demenz. Zudem präsentiert der Autor überraschende Zusammenhänge zwischen dem Mechanismus des "Fettschalters" und weiteren Krankheiten wie Gicht, Nieren- oder Lebererkrankungen und Schlaganfällen sowie Verhaltensauffälligkeiten wie Suchterkrankungen oder ADHS. In seinem leicht verständlichen Ratgeber spannt der Autor einen Bogen von wissenschaftlichen Studien über die Evolutionsgeschichte bis hin zu Forschungsergebnissen aus dem Tierreich und gibt praktische Tipps für den Weg zum Normalgewicht. Über unsere Ernährungsweise können wir den "Fettschalter" an- und abschalten und damit regeln, ob unser Körper Fett einlagert oder Energie produziert. Richard Johnson erklärt, warum vor allem der Verzehr von Fruktose (nicht Glukose) hinter einer Insulinresistenz steckt, welche Nahrungsmittel dafür sorgen, dass unser Körper selbst Fruktose herstellt und welche wichtige Rolle weitere Faktoren wie unser Wasserhaushalt, die Versorgung mit Vitamin C und unser Salz-Konsum für einen gesunden Stoffwechsel spielen. Wenn wir verstehen, warum wir von Natur aus dazu neigen, Fett zu speichern, dann können wir aktiv gegensteuern und nicht nur Übergewicht bekämpfen, sondern auch weiteren Erkrankungen vorbeugen. , Warum kämpfen so viele Menschen mit Übergewicht und seinen Folgeerkrankungen? Die Antwort liegt in unserer Natur! Die versteckten Ursachen für Fettleibigkeit sind laut Richard Johnson uralte Mechanismen vom Beginn der Evolution. Unsere Vorfahren aktivierten mit dem Verzehr von fruchtzuckerreicher Nahrung einen "Fettschalter", um rasch Speck ansetzen zu können und so Extremsituationen wie Dürreperioden oder kalte Winter zu überstehen. Das Problem: Dieser "Schalter" ist bei vielen von uns dauerhaft aktiviert! Was früher ein Überlebensvorteil war, ist heute "dank" unserer modernen Lebensweise eine fette Falle. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Ernährung und einer Umstellung der Lebensweise kann dieser genetische Schalter wieder zu unseren Gunsten von Fettspeicherung auf Fettverbrennung umgelegt werden. Richard Johnson klärt darüber auf, dass dieser genetische Schalter nicht nur für Übergewicht verantwortlich ist, sondern auch hinter zahlreichen Zivilisationskrankheiten der westlichen Welt steckt, wie Herzinfarkt, Krebs und Demenz. Zudem präsentiert der Autor überraschende Zusammenhänge zwischen dem Mechanismus des "Fettschalters" und weiteren Krankheiten wie Gicht, Nieren- oder Lebererkrankungen und Schlaganfällen sowie Verhaltensauffälligkeiten wie Suchterkrankungen oder ADHS. In seinem leicht verständlichen Ratgeber spannt der Autor einen Bogen von wissenschaftlichen Studien über die Evolutionsgeschichte bis hin zu Forschungsergebnissen aus dem Tierreich und gibt praktische Tipps für den Weg zum Normalgewicht. Über unsere Ernährungsweise können wir den "Fettschalter" an- und abschalten und damit regeln, ob unser Körper Fett einlagert oder Energie produziert. Richard Johnson erklärt, warum vor allem der Verzehr von Fruktose (nicht Glukose) hinter einer Insulinresistenz steckt, welche Nahrungsmittel dafür sorgen, dass unser Körper selbst Fruktose herstellt und welche wichtige Rolle weitere Faktoren wie unser Wasserhaushalt, die Versorgung mit Vitamin C und unser Salz-Konsum für einen gesunden Stoffwechsel spielen. Wenn wir verstehen, warum wir von Natur aus dazu neigen, Fett zu speichern, dann können wir aktiv gegensteuern und nicht nur Übergewicht bekämpfen, sondern auch weiteren Erkrankungen vorbeugen. , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Erscheinungsjahr: 20230113, Produktform: Kartoniert, Autoren: Johnson, Richard, Übersetzung: Oechsler, Rotraud, Seitenzahl/Blattzahl: 320, Keyword: BMI; Diabetes; Epigenetik; Fettleibigkeit; Fettschalter; Fruktose; abnehmen; metabolisches Syndrom; Übergewicht, Fachschema: Gesundheit (allgemein)~Abnehmen~Diät / Schlankheitsdiät~Kochen / Schlankheitsküche~Schlank, Fachkategorie: Medizin und Gesundheit: Ratgeber, Sachbuch~Diät, Warengruppe: HC/Ratgeber Gesundheit, Fachkategorie: Diätetik und Ernährung, Text Sprache: ger, Originalsprache: eng, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: VAK Verlags GmbH, Verlag: VAK Verlags GmbH, Verlag: VAK Verlags GmbH, Länge: 211, Breite: 148, Höhe: 22, Gewicht: 484, Produktform: Kartoniert, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 22.00 € | Versand*: 0 €

Auf welche Ernährungsweise ist das menschliche Gebiss eingestellt?

Auf welche Ernährungsweise ist das menschliche Gebiss eingestellt? Das menschliche Gebiss ist hauptsächlich auf eine gemischte Ern...

Auf welche Ernährungsweise ist das menschliche Gebiss eingestellt? Das menschliche Gebiss ist hauptsächlich auf eine gemischte Ernährungsweise ausgerichtet, die sowohl pflanzliche als auch tierische Nahrungsmittel umfasst. Die verschiedenen Zahnformen im menschlichen Gebiss, wie Schneidezähne, Eckzähne und Backenzähne, dienen dazu, eine Vielzahl von Nahrungsmitteln zu zerkleinern und zu kauen. Dies deutet darauf hin, dass der menschliche Körper evolutionär an eine vielseitige Ernährung angepasst ist. Im Laufe der Evolution haben sich die Zähne des Menschen entwickelt, um sowohl Fleisch als auch Pflanzen effizient zu zerkleinern und zu verdauen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zähne Milchzähne Permanenten Zähne Weisheitszähne Backenzähne Frontzähne Molaren Prämolaren Eckzähne

Hilft eine vegetarische Ernährungsweise dabei, den weltweiten Wasserverbrauch zu mindern?

Ja, eine vegetarische Ernährungsweise kann dazu beitragen, den weltweiten Wasserverbrauch zu reduzieren. Die Produktion von Fleisc...

Ja, eine vegetarische Ernährungsweise kann dazu beitragen, den weltweiten Wasserverbrauch zu reduzieren. Die Produktion von Fleisch erfordert im Vergleich zur Produktion pflanzlicher Lebensmittel deutlich mehr Wasser, da Tiere Wasser zum Trinken benötigen und auch für die Bewässerung von Futtermitteln Wasser benötigt wird. Durch den Verzicht auf Fleisch kann also der Wasserverbrauch insgesamt verringert werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Pescetarismus ist eine Ernährungsweise, bei der man Fisch isst, aber kein Fleisch.

Pescetarismus ist eine Ernährungsweise, die den Verzehr von Fisch erlaubt, aber auf den Konsum von Fleisch verzichtet. Diese Ernäh...

Pescetarismus ist eine Ernährungsweise, die den Verzehr von Fisch erlaubt, aber auf den Konsum von Fleisch verzichtet. Diese Ernährungsform bietet eine gute Proteinquelle durch Fisch, während man auf Fleischprodukte verzichtet. Viele Menschen entscheiden sich für Pescetarismus aus ethischen Gründen oder aufgrund gesundheitlicher Vorteile. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass die Ernährung ausgewogen ist und alle notwendigen Nährstoffe enthält.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Pescetarismus Ernährungsweise Fisch Fleisch Essen Gesundheit Tier Nachhaltigkeit Vegetarier Lebensmittel

Weißt du etwas über die Ernährungsweise des Fliegenpilzes, des Hallimaschs, des Schmetterlings-Trompetenpilzes, der Geweihförmigen Holzkeule, des Stockschwämmchens,

Ja, der Fliegenpilz ist ein Pilz, der in Symbiose mit Bäumen lebt und sich von organischen Substanzen im Boden ernährt. Der Hallim...

Ja, der Fliegenpilz ist ein Pilz, der in Symbiose mit Bäumen lebt und sich von organischen Substanzen im Boden ernährt. Der Hallimasch hingegen ist ein saprobiontischer Pilz, der sich von abgestorbenem Holz ernährt. Der Schmetterlings-Trompetenpilz ist ein Mykorrhizapilz, der in Symbiose mit Bäumen lebt und Nährstoffe mit ihnen austauscht. Die geweihförmige Holzkeule ist ein saprobiontischer Pilz, der sich von abgestorbenem Holz ernährt. Das Stockschwämmchen ist ebenfalls ein saprobiontischer Pilz, der sich von abgestorbenem Holz ernährt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man Schritt-für-Schritt eine gesunde Ernährungsweise in den Alltag integrieren, um langfristig positive Veränderungen zu erreichen?

Um langfristig positive Veränderungen in der Ernährung zu erreichen, ist es wichtig, kleine Schritte zu machen. Beginne damit, meh...

Um langfristig positive Veränderungen in der Ernährung zu erreichen, ist es wichtig, kleine Schritte zu machen. Beginne damit, mehr frisches Obst und Gemüse in deine Mahlzeiten zu integrieren und reduziere den Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln. Setze dir realistische Ziele, wie zum Beispiel jeden Tag eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten und regelmäßig Wasser zu trinken. Plane deine Mahlzeiten im Voraus und achte darauf, dass sie ausgewogen und nährstoffreich sind. Schließlich ist es wichtig, Geduld zu haben und sich nicht zu sehr unter Druck zu setzen, da Veränderungen in der Ernährung Zeit brauchen, um sich zu etablieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die verschiedenen Arten von Fischfressern in der Tierwelt und wie hat sich ihre Ernährungsweise im Laufe der Evolution entwickelt?

In der Tierwelt gibt es verschiedene Arten von Fischfressern, darunter Vögel wie Reiher, Kormorane und Seeadler, sowie Raubfische...

In der Tierwelt gibt es verschiedene Arten von Fischfressern, darunter Vögel wie Reiher, Kormorane und Seeadler, sowie Raubfische wie Haie und Barrakudas. Diese Tiere haben sich im Laufe der Evolution an ihre Umgebung und Beute angepasst, um effektiv Fische zu jagen und zu fressen. Vögel haben spezialisierte Schnäbel und Krallen entwickelt, um Fische zu fangen, während Raubfische wie Haie und Barrakudas sich durch ihre schnelle Schwimmfähigkeit und scharfe Zähne an ihre Beute anpassen. Diese Anpassungen haben es den Fischfressern ermöglicht, sich erfolgreich in ihren Lebensräumen zu ernähren und zu überleben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Anpassungen haben Insektenfresser entwickelt, um sich an ihre spezialisierte Ernährungsweise anzupassen, und wie unterscheiden sich diese Anpassungen bei verschiedenen Arten von Insektenfressern?

Insektenfresser haben spezialisierte Zähne und Schnäbel entwickelt, um Insekten effizient zu fangen und zu zerkleinern. Einige Art...

Insektenfresser haben spezialisierte Zähne und Schnäbel entwickelt, um Insekten effizient zu fangen und zu zerkleinern. Einige Arten haben auch eine klebrige Zunge, um Insekten zu fangen, während andere Arten spezielle Klauen oder Greifwerkzeuge entwickelt haben, um ihre Beute zu ergreifen. Darüber hinaus haben einige Insektenfresser eine hohe Stoffwechselrate, um mit der Energieanforderungen ihrer aktiven Lebensweise Schritt zu halten, während andere Arten eine langsame Stoffwechselrate haben, um Energie zu sparen und längere Zeiten ohne Nahrung auszuhalten. Schließlich haben sich verschiedene Arten von Insektenfressern an unterschiedliche Lebensräume angepasst, was zu Variationen in ihrer Körpergröße, Farbe und Verhalt

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man den Übergang zu einer organischen Ernährung erleichtern, und welche Vorteile hat eine solche Ernährungsweise für die Gesundheit und die Umwelt?

Der Übergang zu einer organischen Ernährung kann erleichtert werden, indem man schrittweise mehr frische, unverarbeitete Lebensmit...

Der Übergang zu einer organischen Ernährung kann erleichtert werden, indem man schrittweise mehr frische, unverarbeitete Lebensmittel in den Speiseplan integriert und auf den Konsum von industriell verarbeiteten Produkten verzichtet. Eine solche Ernährungsweise bietet Vorteile für die Gesundheit, da organische Lebensmittel weniger Pestizide und Chemikalien enthalten und einen höheren Nährstoffgehalt aufweisen. Zudem kann der Verzicht auf chemische Düngemittel und Pestizide bei der Produktion von organischen Lebensmitteln die Umwelt schonen und die Biodiversität fördern. Durch den Kauf von organischen Produkten unterstützt man außerdem Landwirte, die nachhaltige Anbaumethoden praktizieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.